web analytics
Sareem Poems & Imperial – God Bless the Child (Soulseize Remix)

Sareem Poems & Imperial – God Bless the Child (Soulseize Remix)

Nach seinem Theory Hazit-Remix hat der Schweizer Produzent Soulseize einen weiteren Remix am Start. Erwischt hat es diesmal den Song “God Bless The Child“, den ich hier Anfang 2014 gefeatured habe. Soulseize gibt dem Track nochmal ein ruhigeres Flair. Ganz cool find ich den Part ab 1:00, sehr nice gemacht! Den Remix gibts natürlich auch wieder als kostenlose Download.

Gabriel Teodros & SoulChef – Evidence Of Things Not Seen (Stream)

Gabriel Teodros & SoulChef – Evidence Of Things Not Seen (Stream)

Wenn ihr das Kollabo-Tape “Evidence Of Things Not Seen” von dem amerikanischen Emcee Gabriel Teodros und dem neuseeländischen Produzenten SoulChef noch nicht gehört hat, dann müsst ihr eure Planungen gut 45 Minuten nach hinten verschieben es euch jetzt geben. Ihr findet hier nämlich 12 fette Jazz-Rap-Tracks, die einen vor Smoothness und Melodie nur so anspringen. Aber “EOTNS” hat noch mehr als bieten (“Greeny Jungle”, “All In”), keine Sorge!  Definitiv überfett!

Ghostface Killah – Appolo Kids f. Raekwon (Ben Hedibi Remix)

Ghostface Killah – Appolo Kids f. Raekwon (Ben Hedibi Remix)

To be honest : I don’t feel as inspired as I used to be :(

Der tunesische Produzent Ben Hedibi hat mal wieder einen Remix rausgelassen. Er selbst scheint wohl nicht ganz so überzeugt zu sein (s.o.), ich hab absolut nichts einzuwenden. Aber was will man auch schon groß falsch machen bei Ghostface Killah und Raekwon?! Ich bin mir trotzdem sicher, dass Ben Hedibi auch in Zukunft auf GT auftauchen wird und auch wieder überzeugter von seinen dopen Remixen sein wird. Download inklusive!

Robot Orchestra – Joint Efforts (Stream + Download)

Robot Orchestra – Joint Efforts (Stream + Download)

It goes without saying, that music connects.

Kann ich nur unterstreichen. Und zwar verbindet Musik nicht nur im Studio sondern weltweit durch alle Kontinente und alle Grenzen hinweg. Der Kölner Produzent Robot Orchestra hat das Ganze jetzt mit dem Tape “Joint Efforts” in klein umgesetzt und sich dafür mit den unterschiedlichsten Gästen zusammengetan. Mit dabei sind Produzenten, Emcees und DJs. Um ein paar namentlich zu erwähnen: Ben Bada Boom, Cor Stidak, JayDeLarge & Supreme Sol.

A-Hi – Gunrise (Video)

We are reaching out to you hoping to gain support with our campaign to stop gun violence. Gun violence has had a major impact in our lives and really hits home for our label as we’ve lost loved ones to the fight. With regard to everything going on around the United States, we felt it was a great time to speak out.

Ottonormalbürger kommt hier wahrscheinlich eher selten mit einer Schusswaffe in Kontakt. Schon gar nicht mit Morden und wilden Schießereien. In vielen Ländern auf der Welt sieht es dagegen ziemlich düster aus. A-Hi steht zumindest schon Mal in den USA gegen Waffen auf und macht das mit der Single “Gunrise” aus Überzeugung deutlich. Video oben, Soundcloud + Download hier drunter. #StopGunViolence

Hex One & 5th Element – Hologramz (Album Stream)

Hex One & 5th Element – Hologramz (Album Stream)

Wäre das Album nicht erst Ende Dezember erschienen und hätte ich bis zum Jahreswechsel nicht nur die Single “Deep Cover’14” gehört, wäre das Album “Hologramz” vom Produzenten/Emcee-Duo 5th Element und Hex One ein guter Kandidat für meine Top-Alben-Liste gewesen. Nachdem die beiden Jungs 2011 das letzte Mal an Epidemics Debut-Album zusammengearbeitet haben, wollten sie mit diesem Werk nun das alte Feuer wieder entfachen. Und das funktioniert auf “Hologramz” mit einer Mischung aus aktuellen Tracks aus 2014 und Beats, die auf die Jahre 06/07 zurückgehen. Interessante, aber sehr geile Kombi! Betrachten wir die Gäste, dürfte regelmäßigen GT-Lesern auch klar sein, welche Qualität in diesem Tape steckt: Ruste Juxx, Reks, Awon usw. Mindestens 7$ müsstet ihr für den Download berappen.

ApRock & Snowgoons DJs – The ReMix Tape (Stream)

ApRock & Snowgoons DJs – The ReMix Tape (Stream)

Beim ersten Durchhören dachte ich, dass der Münchener Produzent ApRock hier ein Snowgoons-Remixtape auf die Beine gestellt hat. Dem ist aber nicht so! Der Münchener hat sich mal in Europa umgeschaut und gemeinsam mit den DJs (!!) der Snowgoons ein Projekt auf die Beine gestellt, bei dem diverse europäische Produzenten Tracks unter einander ausgetauscht haben und jeweils exklusive Remixe davon abliefern. Beatschmied-technisch sind hier Leute wie Kyo Itachi, Whatson oder die Soulslicers am Werk. Genauso wenig wie ich alle involvierten Produzenten aufzählen kann, kann ich es bei den Emcees, die sich auf dem Tape hier die Klinke in die Hand geben. Um nur ein paar zu nennen: Nutso, Blacastan, Masta Ace, Ruste Juxx oder auch Large Pro.Gibt’s noch Leute, die sich über die Beatszene in Europa beschweren?

DJ YRS Jerzy – Embassy Row f. Malik Ferraud & Chox-Mak

DJ YRS Jerzy – Embassy Row f. Malik Ferraud & Chox-Mak

Zum Start in den Samstag gibt es heute neue Musik von zwei der aufstrebendsten Talente der USA – DJ YRS Jerzy und Chox-Mak. Malik Ferraud, der dritte im Bunde, ist mir leider unbekannt. Das amerikanische Trio bringt mit “Embassy Row” einen “smooth laid back mellow toned sound”, der es eventuell sogar ins Radio schaffen könnte. Der von Dr. G produzierte Track ist ein etwas anderer Sound  als man ihn sonst von den beiden gewohnt ist, ist aber ne richtig coole Sache. Gefällt auf jeden Fall!

Anti-Lilly & Envy Hunter – REdefinition (Album)

Anti-Lilly & Envy Hunter – REdefinition (Album)

Anti-Lilly hatte sich ja mit seinem letzten Tape “Stories From The Brass Section” in meinen Top 12 von 2014 platziert. Das Album “REdefinition” von ihm und seinem Kollegen Envy Hunter knöpft qualitativ nicht ganz auf diesem Niveau an. Liegt aber definitiv nicht an der Leistung der beiden Houston-Emcees, sondern irgendwie stören mich teilweise ein wenig die Beats (“Worried Bout Me”) oder die Hook versaut einfach den ganzen Track (“Not Ready”). Abgesehen davon, finde sich aber genügend dope Tracks auf dem Album. Für den Download müsst ihr nur so viel zahlen, wie euch das Album wert ist (PWYW).

Libretto – Stay Focused EP

Libretto – Stay Focused EP

Die “Stay Focused” EP des amerikanischen Emcees Libretto ist wohl noch so ein Tape, welches schon seit geraumer Zeit auf meiner Featureliste wartet. Ende September 2014 veröffentlicht, hält Libretto hier vier sehr nice Jazz-Rap Tracks bereit. Mit den insgesamt acht vertretenen Gästen, stellt er sein Repertoire unter Beweis ohne Langweilig zu werden. Teilweise schon sehr smoothe Parts mit dabei, aber hier passen sie ins Gesamtkonzept rein. Bei vier Tracks ist wohl ein Anspieltipp nicht nötig. Einfach mal reinhören und downloaden oder kaufen (Pay What You Want).