Landon Wordswell x A June x J Beat – And All That Jazz


Landon Wordswell rekrutiert die Produzenten A June und J Beat um seine Gedanken in Songs formen zu können. Dass er dabei auf einen Kolumbianer (J Beat) und einen Südkoreaner setzt ist eine feine Sache.  And All That Jazz ist eine 15 Track starke Platte – ihr bekommt sie für $7  – die ihrem Name aber sowas von gerecht wird. Beats, die auf einer smoothen Welle des Jazz reiten und ein Künstler, der zeigen möchte was er noch alles drauf hat sind auf dieser Scheibe eine hervorragende Kombination. Nach seiner Storytelling-The Mourning After PillPlatte, möchte Landon Wordswell beweisen, was musikalisch noch in ihm steckt. Ich würde es gelungen nennen!

Previous "Der März auf GoodTunes"-Mix
Next Luck-One - K​.​O​.​T​.​N​.​W. II: Curse Of The Pharaoh

No Comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.