Posts in

Archives


Ich weiß nicht auf welchem Trip ich zur Zeit bin, aber ich feier Instrumentaltapes derzeit übel. Und „Chinese Kiss“ ist jetzt nicht das Tape, das man seit Beginn des Jahres schon 100x gehört hat. Jim ist ein französischer Produzent aus dem Hause 36th Studio, der in seiner musikalischen Laufbahn schon viel ausprobiert hat und anscheinend …

1 1/2 Jahre ist es jetzt her, dass der niederländische Produzent Melph sich mit seinem damaligen Projekt „Living 2 Die“ (Stream funktioniert leider nicht mehr) bei mir gemeldet hat. Jetzt hat er sich im Februar – ja ja – mit dieser Single zurück gemeldet. „Murda Swagg“ ist die Single eines New Yorker Emcees namens Curt …

Wenn ihr mal wieder Bock auf so richtig guten, technisch hervorragenden Rap habt, dann ist „Words Paint Pictures“ von Rapper Big Pooh genau das richtige für euch. Mittlerweile unter dem Dach der Mello Music Group zuhause, kann man hier recht deutlich die Vorteile des aufstrebenden Labels sehen. Zumindest nehme ich mal an, dass er weit …

Erst vor ein paar Tagen habe ich euch die Single „Roll With It“ vorgestellt. Mittlerweile ist die gesamte LP erschienen und sie haut mich einfach komplett um. The Bluebeaters sind schon ewig im Geschäft und haben sich einen ganz eigenen Sound angeeignet. Auf „Everybody Knows“ hört ihr 14 Neuinterpretationen von bereits guten Liedern wie Kraftwerks …

Wie schon angekündigt, ist hier bereits das nächste Release der CultClassic-Jungs. Auch diesmal haben die Londoner wieder einen ganz jungen Burschen an Land gezogen. Moderator ist ein griechischer Produzent und gehört mit seinen 22 Jahren zur nächsten Generation frischen Talentes. Two worlds: the outer world and the inner world. Silence is the world within. Sound …

The Meltdown. It’s a big, bold, brassy band of twangy guitars, bumping backbeats and swinging New Orleans shuffles. Then there’s that voice. As sweet as honey. It’s soul, but it’s country too and something else indefinable; like you heard it before but don’t know where… Der letzte Satz beschreibt es genau so, wie ich es …

Mehr als zwei Monate hat es jetzt doch gedauert, bis ich euch meine zweite Surfrunde durch die Soundcloud-Wellen präsentieren kann. Nach etlichen Sessions – mal etwas kürzer, mal etwas länger – hab ich mich diesmal für 11 Tracks entschieden. Einige Bekannte sind diesmal wieder mit dabei, andere sind eher weniger bekannt und wiederum andere hab ich ausgewählt, …

Gut vier Jahre ist es her, dass Action Bronson auf der Bildfläche erschienen ist und sein erstes Studioalbum „Dr. Lecter“ digital veröffentlicht hat.  The Vinylcologist (aka United Crates) und Shout Out NY fanden das Grund genug, sich über 120 Minuten Bronsolino mal anders zu nähern. Mit „Back To The Future“ bekommt ihr nämlich mehr die Raritäten, B-Sides …

Katano Beat ist ein 18-jähriger russischer Produzent, der trotz seines jungen Alters bereits auf sieben Jahre Erfahrung zurückblicken kann. Gemeinsam mit dem Label Cult Classic Records hat er Anfang März die 11 Track starke Platte „The Collection“ veröffentlicht. Wie der Name schon sagt, ist es „nur“ eine Ansammlung von Songs seiner bisherigen Alben. Laut dem Label …

We wanted to create music that would reflect the angst of the people who face police brutality in America. – The Good Sin Ich lass das einfach so stehen und sag nichts weiter dazu. Track und Message sind dope. Der Beat kommt von Kuddie Fresh, die Rhymes von Blakk Soul und The Good Sin.

Ich finde, dass es mal wieder Zeit ist die Jungs von Paris DJs Soundsystem zu loben und zu feiern.Seit einigen Monaten basteln die Jungs – in diesem speziellen Fall Djouls als Redakteur und Grant Phabao an den Reglern – einen Mix nach dem anderen, um uns ein wenig durch die Zeit reisen zu lassen. Soweit …

Beatsofreen ist ein niederländischer Produzent, der gerade kurz vor der Fertigstellung seiner kommenden EP „Dimensions“ steht. Gleichzeitig arbeitet er bereits seit vier Jahren an seinem Debutalbum und steht auch damit kurz vor der Veröffentlichung. Mit dem stand-alone Track „Deliverance“ hat er uns einen kleinen Vorgeschmack auf die am 4. Mai erscheinende EP präsentiert. Wie er …

„Collaborations“ – ein Album, das ich zufällig über die Bandcamp-Suche gefunden habe. Irgendwie sagt der Name Raashan Ahmad mir auch irgendwie etwas, aber vielleicht verwechsel ich das auch nur. Meine Synapsen scheinen mich dabei heute ein wenig im Stich zu lassen. Auf jeden Fall ist das Album, wie der Name schon sagt, mehr eine Compilation seine …

Ende Februar haben Mr. „Live From The Streets“ Green und Malik B (von der The Roots-Crew) ihr Kollaboalbum „Unpredictable“ veröffentlicht. Leider gibt es das dope Werk nicht auf Bandcamp oder Soundcloud als Stream und fällt daher aus meiner Zielgruppe heraus. Empfehlen muss ich es euch trotzdem, mach ich dann anhand der Single „Crown Of Thorns„. …