Quarter Street – Quarter Street (Stream)


Normalerweise kommt der Höhepunkt irgendwann zwischen Mitte und Ende, nicht direkt zu Beginn. Das dürfte der einzige Makel – aus meiner Sicht – an dem neuen Werk „Quarter Street“ der gleichnamigen Band sein. Interessanterweise haben die Australier nämlich ihre mehr als perverse Single „Fantasia“ direkt an den Anfang der Scheibe gepackt.

Dadurch verlieren die folgenden sieben Tracks irgendwie ein wenig an Strahlkraft. Andererseits könnte man auch argumentieren, dass so das Album gleich auf Betriebstemperatur ist und mit voller Power durchstartet. So oder so bekommst du hier acht schicke Salsa-Songs, die einen eigentlich zum Bewegen zwingen. Zum Abschluss noch ein paar Worte der Band:

Sergio Botero’s voice is pure street Salsero, a worthy inheritor of the tradition defined by Hector Lavoe and Rubén Blades. Conguero Luis Poblete, and brothers Cesar and Cristian Saavedra on baby bass and timbales round out the core group of Quarter Street. Like many Latinoamerican migrants to Australia, their parents fled the various coups and revolutions of the 70s and 80s, raising their children to the sounds of the Spanish language superstars of the era. Cuban brass virtuoso Lazaro Numa, recently arrived in Melbourne, adds a taste of Havana to the underlying mix of classic Puerto Rico / New York styles. The boys grew up salsa and now they’ve brought together an impressive unit of Melbourne’s finest Latin and Jazz musicians to light up turntables and dancefloors worldwide.

Previous Premiere: The Lazy Boys - The Beast (Video)
Next The Jazz Jousters - Locations: Poland (Stream)

No Comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.