Amin Payne – Saffron


Amin Payne - Saffron

Saffron – ein bedeutungsschwerer Titel den der Produzent Amin Payne da auswählt hat, um sein 12 Track starkes Oktober-Release entsprechend zu würdigen. Die Stimmung des Tapes beschreibt der Australier mit seinen eigenen Worten am besten:

„Come on a nostalgic journey of exotic Eastern sounds resonating with my early childhood in Iran and ever growing inspiration from neighboring lands of Turkey, India and the Arab Nations. This is my way of celebrating and sharing the rich history, poetry and beautiful sounds often ignored by mass media. (زعفران)“ – Amin Payne

Und du bekommst hier tatsächlich nicht die typischen „Orient“-Sounds, wie sie einem aus vielen Filmen oder Soundtracks bekannt sind. Gut, ab und zu natürlich schön, weil es dann doch irgendwie zur Kultur dazu gehört. Aber eben nicht nur.

Als kleines extra Schmankerl gibt es mit The Sound Of The Prophets und Middle Peace zwei Tracks, die keine Instrumentals sind. Und offensichtlich waren auch die BeatGeeks von der Platte so überzeugt, dass sie kurzer Hand das Ganze mal eben auf Vinyl gepresst haben. Zu kaufen über Bandcamp oder bei VinylDigital.

 

Links zu Amin Payne: Soundcloud   ll   Twitter   ll   Facebook   ll   Discogs   ll   Amazon*   ll   VinylDig

Previous BluntOne - Orbiting Rawbits
Next Best Of '16: Meine 12 Favoriten aus 2016

No Comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.