Zerolex – M.I.L.D.


Zerolex - M.I.L.D.

Mit M.I.L.D. möchte ich dir heute das Debutalbum des französischen Produzenten Zerolex empfehlen. Die acht Track (+ 4 Remixe) starke Platte wird von dem Pariser Label Cascade Records digital und auf Vinyl veröffentlicht. Beides zusammen bekommst du über Bandcamp für 12€, bei Vinyl-Digital bist du mit 15,95€ dabei.

M.I.L.D  is more electronic and the textures are as multiple as Zerolex’s inspirations. All composed on MPC, the tracks on the album mixes samples,retro synths and… contemporary beats.

Der 23-Jährige schraubt seit mehr als fünf Jahren an seinem Talent und lässt sich dabei stark von Black Music und Hip Hop beeinflussen. Auf seinem Debutalbum schlägt der Franzose jedoch einen etwas anderen Weg ein und lässt die klassischen Hip Hop Elemente im Prinzip komplett raus.  Seine Herkunft erkennt man aber noch ziemlich gut.

Auf den acht Tracks erschafft Zerolex wunderbare elektronische Klangwelten, mit denen er deine volle Aufmerksamkeit problemlos für sich gewinnt. Anspieltipps: M.I.L.D., Family Tree, Ebb & Flow. Die Remixe funktionieren für mich leider überhaupt nicht und müssten meinetwegen gar nicht dabei sein. Das Video zur Single Twofold hat dafür aber irgendwas ( Video unten).

 

Previous The Jazz Jousters - Locations: USA
Next Soul Circle Radio - Exile Show #172