Fred Fades – Warmth


Fred Fades - Warmth

Der norwegische DJ und Produzent Fred Fades feierte mit Warmth im Juni diesen Jahres sein Solo-Debut über Albumlänge. Die 16 Track starke LP erscheint über das britische Label KingUnderground Records und ist beim Vinylshop deiner Wahl für 22 € (HHV* / VinDig) erhältlich. 

Nach fast 10 Jahren im Musik-Business sieht der norwegische Produzent die Zeit gekommen, endlich mit seinem ersten Solo-Werk rauszurücken. Ist bei einem Produzenten-Album natürlich so eine Sache, aber der rote Faden ist eben schon seine Kreativität und sein Sound. Seine bisherigen Kollabo-Alben kannst du über Discogs mal auschecken.

Mit bereits einigen Kollaborationen und Singles in der Diskographie, scheint Fades aktuell seinen Sound gefunden zu haben. Die 16 Tracks sind ein wunderbarer Mix aus Jazz-, Soul- und Boogie-Elementen, eingebunden in einen entspannt ruhigen Hip Hop Kontext.

Selbstverständlich findest du auf Warmth einige feine, sample-basierte Instrumental Stücke. Some Things Don’t Change oder Move Forward sind da ganz gute Beispiele. Für die weiteren Produktionen hat sich Fades mit Kollegen wie Fresh Daily, Mndsgn, MED und Ivan Ave zusammengetan. Auf dem Fruitful Remix wirkt unter anderem auch Juju Rogers mit.

Insgesamt auf jeden Fall eine sehr gelungene Debut-LP, die sich auf dem Plattenteller wie auch im Regal richtig gut macht. Sollten dir die 16 Tracks noch nicht ausreichen, kannst du dir noch zusätzlich die 7 Track starke Bonus EP zulegen. Eindeutige Empfehlung!

Previous L'Orange - Look Around f. Oddisee
This is the most recent story.